Kategorie: Allgemein

Neueste Beiträge

REGEL NUMMER 2: ERNSTHAFTIGKEIT.

Ernsthaftigkeit - wer A sagt muss auch B sagen - Regel Nummer 2 von kleinkariert Agentur für Struktur

 

Wer A sagt, muss auch B sagen.

Egal, wofür wir beauftragt werden: Der Aspekt der Ernsthaftigkeit ist unerlässlich. „Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht nass“ funktioniert weder bei der Einführung einer neuen Software noch bei einer kompletten Umgestaltung der Strukturen.

Wenn wir erst einmal loslegen, gibt es no way back. Und zwar nicht, weil wir so resolut sind. Sondern weil alles andere einfach nicht sinnvoll ist. In dem Moment, in dem etwas beschlossene Sache ist und umgesetzt wird, fliegt das alte raus.

Kompromisse kennen wir, ganz manchmal wenden wir sie sogar an. Vor allem wenden wir eines an: Fingerspitzengefühl.

Wir mögen ja kleinkariert sein, aber wir sind keine Despoten. Dennoch gilt ganz klar: Wenn Sie sich als Unternehmer für eine Neuordnung entscheiden, sollten Sie sie auch durchziehen.

Schließlich sind Sie Unternehmer!

Zu Regel Nummer 3 geht es hier:

Was das soll mit den Regeln?

REGEL NUMMER 3: GEDULD.

Geduld - aller Anfang ist schwer - Regel Nummer 3 von kleinkariert Agentur für Struktur

 

Aller Anfang ist schwer.

Jeder Neuanfang braucht Zeit. Und Zeit braucht leider auch Geduld. Wenn wir ein Unternehmen neu strukturieren, handelt es sich um einen ganz langen Prozess.

Die alten Strukturen zu analysieren, neu zu erdenken, intensiv zu diskutieren: Bis dieser Prozess umgesetzt ist, kann bis zu einem Jahr Zeit vergehen. Bis die ersten Resultate wirklich sichtbar sind, allemal.

Egal, ob Sie auf Seiten des Auftraggebers oder des Auftragnehmers stehen: Sie brauchen einen langen Atem und ein gutes Durchhaltevermögen. Einatmen, ausatmen, Geduld haben.

Zu Regel Nummer 4 geht es hier:

Was das soll mit den Regeln?

REGEL NUMMER 4: CHEMIE.

Chemie - jeder Topf findet seinen Deckel - Regel Nummer 4 von kleinkariert Agentur für Struktur.jpg

 

Jeder Topf findet seinen Deckel.

Gut miteinander klar zu kommen, ist eine ganz wichtige Bedingung für das Erreichen der Ziele. Und dennoch ist die Chemie, die Basis für das menschliche Miteinander, ist einer der Faktoren, die am wenigsten beeinflussbar sind. Entweder kann man sich riechen – oder man kann es eben nicht.

Wenn Sie hier ein Ungleichgewicht spüren, sollten Sie den Vertrag gar nicht erst unterzeichnen.

Wenn die Chemie im Laufe einer Zusammenarbeit kippt, lohnt es sich allerdings, daran zu arbeiten. Den Topf ein bisschen zurechtrücken oder im Deckel eine zusätzliche Dichtung einzubauen, kann Wunder wirken.

Und wenn Sie nicht wollen? Lassen Sie es bleiben.

Alles andere macht schlechte Laune und graue Haare.

Zu Regel Nummer 5 geht es hier:

Was das soll mit den Regeln?

 

REGEL NUMMER 5: OFFENHEIT.

Offenheit - Ehrlich währt am längsten - Regel Nummer 5 von kleinkariert Agentur für Struktur

 

Ehrlich währt am längsten.

Wenn Sie einen Unternehmensberater ins Haus lassen, müssen Sie sich darauf gefasst machen, dass der schrecklich neugierig ist. Schlimmer als die Schwiegermutter, die nebenbei mal die Unterwäschenschublade aufzieht.

Im Gegensatz zu Mutti tun wir Berater das allerdings, um ein möglichst komplettes Bild Ihrer Situation zu erhalten. Insbesondere in der Analysephase ist es ganz wichtig, dass wir Zugang zu allen Zahlen, Daten und Fakten haben. Selbst zu solchen, die Ihnen unwichtig erscheinen oder unangenehm sind. Beschönigen oder Verheimlichen hindern eher als dass sie nützen.

Von Ihrem Berater erwarten Sie doch auch Offenheit und Ehrlichkeit, oder?

Dann bringen Sie ihm doch dasselbe Maß entgegen. Umso schneller und besser geht alles vonstatten.

Zu Regel Nummer 6 geht es hier:

Was das soll mit den Regeln?

REGEL NUMMER 6: RESPEKT.

Respekt - was du nicht willst was man dir tu das füg auch keinem anderen zu - Regel Nummer 6 von kleinkariert Agentur für Struktur

 

Was Du nicht willst, was man Dir tu’, das füg’ auch keinem anderen zu.

Respekt wird ja oft als Rücksichtnahme übersetzt. Bei den kleinkarierten Regeln zur Zusammenarbeit gehen wir allerdings einen Schritt weiter.

Hier geht es auch um Wertschätzung und Aufmerksamkeit. Und zwar nicht nur im Verhältnis Auftraggeber/Dienstleister und umgekehrt, sondern weit in das auftraggebende Unternehmen hinein.

In jedem steckt etwas. Das zu sehen und auch zu fördern, fällt für uns ebenfalls unter den Begriff Respekt.

Zu Regel Nummer 7 geht es hier:

Was das soll mit den Regeln?

REGEL NUMMER 7: KONDITIONEN.

Konditionen - guter Rat ist teuer - Regel Nummer 7 von kleinkariert Agentur für Struktur

 

Guter Rat ist teuer.

Glauben Sie uns: Das ist die Regel, bei der die meisten Unternehmen zusammenzucken. Eigentlich ulkig, denn die meisten unserer Kunden sind ja Werbeagenturen, die nicht gerade für zimperliche Honorare bekannt sind. Und auch nicht für Verhandelbarkeit.

Die erste Frage, die darauf folgt, ist dann häufig: WIE teuer?

Und die lässt sich mit einem bloßen Tagessatz zumeist nicht beantworten. Dazu loten wir schon ein bisschen mehr aus.

Wie ist das Unternehmen aufgestellt? Wie umfangreich wird der Auftrag? Wie hoch wird die Ersparnis für den Kunden sein, wenn alle Maßnahmen abgeschlossen sind?

Guter Rat ist für uns in erster Linie individuell. Und dementsprechend ist es auch die Preisfindung zu den richtigen Konditionen.

Zu Regel Nummer 8 geht es hier:

Was das soll mit den Regeln?

REGEL NUMMER 8: QUALITÄT.

Qualität - Entscheidend ist was hinten rauskommt - Regel Nummer 8 von kleinkariert Agentur für Struktur

 

Entscheidend ist, was hinten rauskommt.

Der Abschluss eines Beratungsprojekts ist immer eine spannende Sache. Hatten wir zu Beginn eine Analyse, steht am Ende eine Summary. In der stellen wir natürlich auch den Prüfstand, ob alle Ziele erreicht wurden.

Wir vergleichen aber auch die ursprüngliche Aufgabenstellung mit den Punkten, die tatsächlich geleistet wurden. Und siehe da: Bei allen abgeschlossenen Projekten lag der geleistete Aufwand über dem geplanten.

Jetzt könnte man sagen: Die von kleinkariert sind aber nicht gut im Planen.

Irrtum. Sind wir schon.

Qualität bedeutet aber sowohl die Summe als auch die Güte aller Eigenschaften eines Objektes oder Prozesses. Und zur Güte kann es eben manchmal auch beitragen, die Summe noch ein bisschen anzupassen.

Was das soll mit den Regeln?